1
2
3
4
5
6

Dr. Tim Rietz von respeak wird auf der UIG-Tagung 2024 mit WeLearnAI vorstellen, wie KI Nutzende direkt an die Hand nimmt und den Zugriff auf wichtige Informationen neu denkt.

Künstliche Intelligenz ist aktuell in aller Munde – allen voran ChatGPT. Dass diese Technologie den Umgang mit Sprache so gut beherrscht, inspiriert unzählige Startups und Big Player, KI in zahlreiche Anwendungsfällen zu integrieren. Aber wie sieht das bei den KMUs in Deutschland aus? Je nach Studie nutzen zwar bis zu 72% der kleinen und mittleren Unternehmen bereits KI, dann aber vor allem ChatGPT (94%). Über 50% der Befragten gibt aber an, dass Erfahrung und Übung fehlen, um fortschrittlichere Anwendungsfälle mit KI anzugehen.

Hier setzt das vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg durch investBW geförderte Forschungs- und Umsetzungsprojekt des human-centered systems lab (h-lab) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und des KI-Startups Respeak an.

Im Projekt entwickeln die Partner Lösungen, mit denen KMUs durch KI interaktiv mehr über den Einsatz von KI lernen können. Im ersten Schritt ist so eine Plattform entstanden, über die verschiedene Lern-Chatbots aufgerufen werden können. Inhaltlich vermitteln diese Bots Wissen über ein ideales „Prompting“ – also wie ich als Mensch mit einer KI reden kann, um optimale Ergebnisse zu erreichen.

Im Vortrag stellt Dr. Tim Rietz von Respeak den aktuellen Zwischenstand des Projekts vor und verrät, wie KMUs KI umfangreicher nutzen können.

 

Dr. Tim Rietz:

Dr. Tim Rietz hat nach seinem Studium im Wirtschaftsingenieurwesens eine Promotion in der Wirtschaftsinformatik am renommierten Karlsruher Institut für Technologie (KIT) abgeschlossen.

Sein Forschungsgebiet war dabei die KI-unterstützte Erhebung und Auswertung von Interviews in der Anforderungserhebung. Die Forschung von Rietz wurde in mehreren führenden Fachzeitschriften und auf internationalen Konferenzen veröffentlicht.

Nach seiner Promotion gründete Rietz Ende 2021 das KI-Startup Respeak. Respeak baut eine KI-Plattform, mit der Kundinnen und Kunden mit wenigen Klicks Informationen aus Firmenunterlagen wie technischen Handbüchern erfragen und per Sprache Dokumentationen erstellt werden können.

Zu den Kundinnen und Kunden von Respeak zählen unter anderem die Deutsche Bahn und der SWR.

 

Respeak:

Respeak bietet eine Software-Plattform zur Erstellung von digitalen Experten. Diese können Fragen von Mitarbeitenden oder Kundinnen und Kunden in natürlicher Sprache beantworten. Als Wissensbasis dient Wissen, das automatisch aus Quellen wie Dokumenten oder Webseiten extrahiert wird. Das extrahierte Wissen wandelt das System in eine dynamische Wissensbasis um.

Das System von Respeak ist als Webapplikation verfügbar. Neue Experten können mit wenigen Klicks angepasst werden. So können beispielsweise Quellen verwaltet oder Freigaberechte für Experten vergeben werden. Die Extraktion von Informationen aus Quellen erfolgt automatisch auf Textbasis. Das heißt, die Informationen werden semistrukturiert in so genannten „Wissensblöcken“ abgelegt. Bei Anfragen an das System werden diese Blöcke durch semantische Suchverfahren identifiziert und als Kontext für die weitere Verarbeitung durch Sprachmodelle genutzt. Wir sind in der Lage Antworten genau den zugrunde liegenden Quellen zuzuordnen. Die Quellen können von den Fragenden eingesehen und die vom System gegebene Antwort nachvollzogen werden.

Respeak wurde 2021 gegründet, sitzt in Karlsruhe und Berlin und unterstützt Kunden wie die Deutsche Bahn, den SWR und Big Dutchman beim Zugriff auf Wissen mit KI.

 

Zum Programm                 Jetzt Ticket sichern!   


02.07.24

Termine

Donnerstag05.09.2409:00-06.09.2417:00
UIG-Tagung 2024 - für UX-DesignerInnen, Product & Dev Leads

Kontakt


1
2
3
4
5
6
 
Das Mittelstand-Digital Netzwerk bietet mit den Mittelstand-Digital Zentren und der Initiative IT-Sicherheit in der Wirtschaft umfassende Unterstützung bei der Digitalisierung. Kleine und mittlere Unternehmen profitieren von konkreten Praxisbeispielen und passgenauen, anbieterneutralen Angeboten zur Qualifikation und IT-Sicherheit. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz ermöglicht die kostenfreie Nutzung der Angebote von Mittelstand-Digital. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de.